cyanacrylat

Die Grenze des guten Geschmacks

Wer kennt das nicht? Den Geschmack leicht angegammelten Essens. Vorher dachtest du: „Ach, das geht ja noch“ - und schwupps ist es im Mund. Und..naja, oh nein, sogar im Bauch. Dieser Geschmack bleibt. Eine Momentaufnahme des Selbst. Mit relativ modernen Mitteln dargestellt von Björn Schimpf. Eine gute Unterhaltung kann vieles sein, da gehen die Geschmäcker auseinander. Fernab aller Ablenkungen und Ausflüchte bekämpft der Darsteller mit diesem von ihm und ihm selbst empfohlenen Stück den Irrsinn der trügerischen Normalität. Mit Objekten und der Figur als Schatten seiner selbst sowie dringlicher musikalischer Einflussnahme versucht er die Oberhand über die Gehirnfresser zu gewinnen. Ein grosser Spaß für die halbe Familie.